Information zur Veranstaltung

Konkrete Ethik

[Bachelor]

Kommentar: Vom Buchdeckel: „Es geht darum, die Grundlagen der Ethik, vor allem im Hinblick auf die konkreten Problembereiche der Gegenwart, neu zu bestimmen, und zwar im Sinne einer Hermeneutik der grundlegenden Werte, die in den historischen und kulturell am weitesten verbreiteten Vorstellungen des Guten enthalten sind.“ Ziel der Veranstaltung ist die Einführung in systematische Grundlagen einer konkreten Ethik. Es wird hauptsächlich um den Gegenstand bzw. die Grundbegriffe und die Begründung der Ethik gehen, ferner um Werten und Bewerten. Neben diesen Systematischen Grundlagen der Konkreten Ethik wird es um zwei weitere konzeptionell zentrale Themenbereiche gehen: Zum einen wird der holistische Charakter dieser Ethik in Bezug auf wissenschaftliche Welterklärung zu untersuchen sein, zum anderen sollen die Stärken und Schwächen dieses Ansatzes im Rahmen ethischer Fragen unseres praktischen Natur- und Kulturumganges erörtert werden.

Ziele der Veranstaltung:

  • Einführung in die „Konkrete Ethik“.
  • Herstellung systematischer Bezüge zu anderen Ansätzen der Philosophischen Ethik durch Analyse der Selbstabgrenzung der Konkreten Ethik.
  • Bestimmung des Verhältnisses zwischen theoretischer und angewandter Ethik.

Literatur, Textgrundlage: Ludwig Siep, Konkrete Ethik, Grundlagen der Natur- und Kulturethik, Frankfurt a. M.: suhrkamp, 2004.

Die Veranstaltung findet bzw. fand statt: [WiSe 06/07]

Für diese Veranstaltung liegen Evaluationsergebnisse vor: [eva]