Information zur Veranstaltung

Habermas: Strukturwandel der Öffentlichkeit

[Master]

Kommentar: Jürgen Habermas ist ein Klassiker der zu Ende gegangenen Moderne. In ihr ist die „bürgerliche Öffentlichkeit“ geschichtliche Neuerung. Neben das Staatliche und das Private tritt in der Moderne die Öffentlichkeit und wird sowohl faktisch als auch normativ relevant. Heute tritt zu diesen drei Bereichen der des Intimen hinzu und verändert die Konsitutionsprinzipien des Sozialen ebenso wie seine Geltungsprinzipien. Der Seminartitel ist zwar dem Buchtitel zu verdanken. Wir werden aber den zwischen historischen Ordnungen und systematischen Deutungen oszillierenden Überlegungen von Habermas folgend den nicht innehaltenden Strukturwandel untersuchen. Wir lesen gemeinsam die Habilitationsschrift von Habermas (in ihrer Variante von 1990, stw 891).

Die Veranstaltung findet bzw. fand statt: [SoSe 22, Teil 1, Teil 2]